>Abends in der Disco: Peter ist 16, mitten in der Pubertät und hat von „Tuten und Blasen“ keine Ahnung. Doch irgendwie schafft er es durch coole Sprüche, mit Susi anzubändeln. Nach einigen Drinks landen sie dann bei ihr daheim … und Peter will sich natürlich nicht anmerken lassen, dass er – ganz im Gegensatz zur Susi – noch völlig unerfahren ist. Nach dem Motto „abgucken und nachmachen“ versucht er also, die für ihn absolut neue Situation zu meistern: sie küsst ihn, er küsst zurück … sie zieht ihn aus, er zieht sie aus … sie umarmt ihn, er erwidert die Umarmung … schließlich landen die beiden im Bett. So weit, so gut; denkt Peter. Doch dann fragt Susi ihn, ob er nicht Lust auf 69 hätte – und Peter hat natürlich überhaupt keine Ahnung, was das ist! Dies lässt er sich allerdings nicht anmerken und versucht ganz tapfer, sich weiter durchzumogeln. Susi liegt oben, Peter liegt unten und es geht los - Peter macht instinktiv das Richtige und findet die ihm neue Stellung nach einer Weile auch sehr schön. Und dann passiert das, was eigentlich nur in schlechten Witzen passiert: Susi verspürt plötzlich Blähungen und pupst Peter direkt ins Gesicht. Susi ist dies enorm peinlich und sie entschuldigt sich Peter. Wie aber hoffentlich auch ein Großteil der Leser nehmen die beiden es mit Humor: die Zärtlichkeiten werden unterbrochen und man trinkt gemeinsam ein Glas Wein. Nach einiger Zeit erkundigt sich Susi vorsichtig, ob Peter denn nun noch mit 69 weitermachen wolle. Dieser weiß zwar immer noch nicht so ganz genau, was das eigentlich ist, aber er spielt seine Rolle perfekt und willigt freudig ein. Und weiter geht es … allerdings passiert dann das, was absolut niemals passiert, nicht einmal in schlechten Witzen: Susis Magen hat sich anscheinend immer noch nicht beruhigt und so pupst sie Peter ein zweites Mal an. Nicht nur der Leser wird nun daran zweifeln, dass so ein Missgeschick gleich doppelt geschehen kann, sondern auch Susi selber versteht die Welt nicht mehr und es ist ihr extrem peinlich. Dementsprechend größer fallen danach ihre Entschuldigung und die neuerliche Pause aus. Nach einer ganzen Flasche Wein wagt Susi dann beherzt einen neuen Anfang: „Du, Peter … wollen wir denn jetzt mit 69 weiter machen?“, säuselt sie ihm zärtlich ins Ohr. „Ach nein, lieber nicht“, antwortet Peter. „Auf die restlichen 67 kann ich verzichten!“

Okay, okay ... das war natürlich nur ein Aprilscherz - hier die Erklärung zu



> zurück zur Übersicht