Welterfolge gehen unter die Haut

Tom Robin

Foto/Bericht aus dem Schwarzwälder Bote vom 30.11.2010 von Walter Maier Freudenstadt

Trompeten-Weltstar Walter Scholz und Entertainer Tom Robin mit großer Band verzauberten über 100 Zuhörer im Kurhaus in Freudenstadt mit ihrem Konzert "Trumpet Meets Voice". Die beiden Künstler versetzten das Publikum in helle Begeisterung.Im Kurhaus spannten sie den Bogen von der Klassik bis zur Pop-Musik. Schwarzwald-Trompeter Walter Scholz zog ein Trumph-As nach dem anderen: "Il Silenzio" und die Sehnsuchtsmelodie präsentierte er im Stile eines Meisters. Seine Welterfolge gingen unter die Haut. Immerhin hat der Virtuose schon Musikliebhaber in über 80 Ländern begeistert und 15 Millionen Tonträger verkauft. Funken der Begeisterung sprangen über, als der 72-Jährige authentisch die Glenn-Miller-Hits intonierte. Sein Kinnbart, sein Markenzeichen, war nur noch schemenhaft zu erkennen, als er die Louis Armstrong-Show effektvoll inszenierte. Und mit "Goldene Oldies" begeisterte er die Zuhörer.

Scholz, der im badischen Achern eine zweite Heimat gefunden hat, adelte seinen Künstlerkollegen Tom Robin respektvoll mit dem Ehrentitel "Sir". Die Fans wissen es schon lange: Ihr Star zählt zur Elite der Gesangssolisten. Nur noch ein Mega-Hit weit weg ist der ganz große Erfolg. Robin verfügt über ein grandioses Stimmvermögen und -volumen. Er versteht es blendend, internationale Hits in verschiedenen Sprachen und gespickt mit Show-Elementen wirkungsvoll zu präsentieren. Der stets gut gelaunte Sänger entführte die Gäste in alle Herren Länder, und seine Sechs-Mann-Band begleitete vorzüglich. Mit Sonnenbrille und schicker Lederjacke rockte er im Stile von Elvis Presley. Mit Tom Jones hat Tom Robin nicht nur den Vornamen gemeinsam: Leidenschaftlich interpretierte der Badener Hits von Legenden wie Elvis Presley, Frank Sinatra und der Pop-Ikone Tom Jones. Mit "My Way", bekannt durch Frank Sinatra, krönten Scholz und Robin ihre Musik- und Gesangsleistungen. Die Konzertbesucher quittierten die exzellenten Darbietungen mit Bravo-Rufen und stehenden Ovationen.

> VA-Flyer als PDF zum nachlesen

> zurück zur Übersicht